buch
Gesundheit

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit – Erfahrung 2019

In kaum einem anderen Buch erhält man diese Menge an geballtem Wissen zum Thema Gesundheit. In den folgenden Zeilen möchte ich dir meine Codex Humanus Erfahrungen nach dem kauf schildern und dir zeigen, ob der Codex Humanus sein Geld wert ist oder nicht.

Was genau ist der Codex Humanus

Was vielleicht wie eine Art Sekte klingen mag, ist ein Buch mehrerer unabhängiger Autoren. Die Autoren hinterfragen die übliche Schulmedizin und dessen Behandlung und gehen hierbei auf alternative und natürliche Heilverfahren ein. Der Codex Humanus umfasst circa 2000 Seiten und enthält Studien und Behandlungsmethoden, welche in der herkömmlichen Schulmedizin nicht behandelt werden. Zudem finden sich auf vielen Seiten sogenannte Wirkstofftabellen wieder. Der Codex Humanus ist so ziemlich ein Sammelsurium aus Informationen über Nährstoffe, Pflanzen und Krankheiten. Also eine Art Gesundheits-Wikipedia in Buchform.

codex humanus

Was macht den Codex Humanus anders?

Der Codex Humanus ist in jedem Fall anders als herkömmliche Bücher über das Thema Gesundheit. Viele Autoren unterliegen sogenannten Lobbyverbänden und können nicht komplett frei schreiben, da sie darauf achten müsse, dass die bereitgestellten Informationen in Ihren Büchern den Repressalien der Pharmaindustrie nicht in die Quere kommt. Da die Autoren von solchen Lobbyverbänden unabhängig sind, sind die Informationen in dem Codex Humanus quasi unzensiert. Alle dort aufgeführten Naturheilsubstanzen könnten andere Autoren wegen der Pharmaindustrie nur schwer publizieren. Viele diese Informationen soll anscheinend nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Wie bin ich auf den Codex Humanus aufmerksam geworden?

Ich bin ein Käufer, der sich vorher wahrscheinlich jegliche Erfahrungsberichte oder Bewertungen im Internet anschaut, bevor er etwas kauft. Da ich auch schon das ein oder andere mal über den Tisch gezogen wurden und nicht den Artikel erhalten habe, den ich bestellt hatte, war ich also auch beim Codex Humanus vorsichtig. Denn ich kannte die Firma beziehungsweise den Verlag nicht und der Shop war mir auch ungeläufig. Bevor ich den Codex Humanus kannte, schaute ich mir ein paar Studien zum Thema Naturheilkunde im Internet an. Ich durchforstete das Internet nach Menschen, die die Erfahrungen von den Teilnehmern der Studien bestätigen konnten. In einem Forum stoß ich dann letzten Endes auf den Codex Humanus. Ein Mitglied des Forums hatte diesen empfohlen. Die Website der Autoren sah anfangs etwas unprofessionell aus. Allerdings kann man davon ja nie auf die Qualität eines Produktes schließen. Trotzdem war ich zugegebenermaßen etwas skeptisch. Doch es gab zahlreiche Erfahrungsberichte die ich im Internet fand. Drei Tage durchforstete ich also das Internet nach Videos, Foren und Blogbeiträgen. Wenn auch nur die hälfte davon stimmte war das quasi die Bibel von Autoren, die sich ihr ganzes Leben mit nichts anderem als dem Thema Naturheilkunde befassten. Das wollt ich mir natürlich nicht entgehen lassen…

codex humanus

Codex Humanus Erfahrungen

Ich schaue eigentlich täglich Videos auf Youtube zum Thema Gesundheit und wie ich meinen Körper stetig verbessern kann. Ich verfolge in diesem Zuge auch schon Robert Franz eine ganze Weile. In einem seiner Videos erwähnte auch er den Codex Humanus. Da Robert Franz sein Wissen aus zahlreichen Quellen bezieht und eigentlich bisher immer nur hervorragende Bücher empfohlen hatte, dachte ich mir, ich geb dem Codex Humanus eine Chance. Denn dadurch wurde das Thema für mich noch interessanter. Er sagt auch, dass der Codex Humanus einer seiner Hauptquellen für sein Wissen ist, was er sich über viele Jahre aufgebaut hat.

Ich fackelte also nicht mehr lang und bestellte mir ein Exemplar des Buches nach Hause. Nach 2 Tagen klingelte die Post und überreichte mir das Paket. Ich hatte eigentlich mit einer Büchersendung gerechnet. Da der Codex Humanus aber circa 2000 Seiten umfasst, kam es in einem Paket. Darin fand ich nun 2 riesige Klopper. Ich war natürlich gespannt und dennoch immernoch ein wenig skeptisch. Ich fing also an, die ersten Seiten zu durchblättern. Und ich muss sagen: mit jeder einzelnen Seite hat mich das Buch immer und immer mehr begeistert. Ich glaube es gibt da draußen echt wenige Bücher die so extrem gebündeltes und wertvolles Wissen in einem Buch vereinen. Das ist das Lebenswerk dieser Autoren. Da stand so ziemlich alles drin. Jede Krankheit, Jede Substanz, Jede Pflanze –  einfach alles. Ich war ehrlichgesagt sogar ein wenig überwältigt. Immer wenn es mir nicht so gut geht, dient der Codex Humanus seit jeher als eine Art Nachschlagwerk wenn es um Naturheilkunde und Krankheiten geht.

Inhalt des Codex Humanus

Unabhängig von jeglichem Einfluss der Pharmakonzerne und des herrschenden medizinischen Establishments reden die Autoren in dem Buch der Menschlichkeit Klartext und erklären ohne Herumgerede unterdrückte, verunglimpfte und sabotiere Substanzen der Natur. Diese Substanzen dienen sowohl der Vorbeugung als auch der Therapie bei unzähligen Krankheiten. Zudem weisen sie auch in der Alternsprophylaxe eine totgeglaubte phänomenale Wirkung auf.

Hier wird die bspw. die Wirkung von kolloidalem Gold, kolloidalem Silber, DMSO, MMS uvw. behandelt. All diese Erkenntnisse aus dem Buch sind mit aktuellen Studien untermauert und nicht einfach mal so dahingeschrieben. Am Ende des Buches kann man die Quellen aller getroffenen Aussagen einsehen.

Wer den Codex Humanus liest und auch anwendet wird schnell feststellen, dass unser Potential im menschlichen Körper noch lange nicht ausgeschöpft ist. Wir können mit sämtlichen Naturheilsubstanzen das Altern vorbeugen, verschiedene Krankheiten heilen und die Leistungsfähigkeit unsres Körpers und insbesondere unseres Gehirns drastisch steigern. Bei kolloidalem Gold beispielsweise – Paracelsus behauptete damals schon, dass es eines der wichtigsten Elixiere für den Menschen ist, dessen offizielle Anerkennung noch nicht geschehen ist und die Zulassung von Kolloidalem Gold immernoch verwehrt wird.

Viele Menschen sind mittlerweile der Meinung, dass man ohne Probleme über 120 Jahre alt werden kann. Genauso verhält es sich beispielsweise mit der Leistung des Gehirns.

Anbei zitiere ich folgende Stelle aus der Leseprobe des Codex Humanus

Unsere Hirnleistung ist die Basis unseres Daseins. Die meisten Erwachsenen haben einen Intelligenz-Quotienten (IQ) von zwischen 85 und 115 und sind damit durchschnittlich begabt. Um zu den Hochbegabten zu gehören, sollte der IQ bei mindestens 150 liegen – dies ist uns jedoch genetisch in die Wiege gelegt und im Erwachsenenalter kaum noch beeinflussbar…

Die Hirnleistung steht und fällt bekanntlich mit der Reizübertragung („Kommunikation“) der Hirn-Nervenzellen, der s.g. „Neuronen“. Eine Pilotstudie hat eindrucksvoll unter Beweis stellen können, dass mit einer Natursubstanz, die zu den ältesten, leider gänzlich in Vergessenheit geratenen Naturheilmitteln der Menschheitsgeschichte zählt, der IQ der Probanden nach nur 3 Monaten regelmäßiger Einnahme um durchschnittlich sagenhafte 20% anstieg! Zurückgeführt wird dies auf die optimierte Leitfähigkeit der Neuronen im Hirn, die die Reizübertragung und damit die Kommunikation untereinander um ein Vielfaches verbessert. Ganz nebenbei verlängert dieses Elixier die Lebensdauer des Hirns um beinah 100%!

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.