potenzmittel
Männergesundheit

Natürliche Potenzmittel und ihre Wirkung – ausführlicher Ratgeber

Potenzmittel ist der Name für eine Reihe von Produkten, die vermarktet werden, um die sexuelle Leistungsfähigkeit auf verschiedene Weise zu verbessern. Es ist nicht erwiesen, dass sie so wirken, wie echte Medikamente. Sie können nichts tun, um bei der sexuellen Leistungsfähigkeit zu helfen, und sie werden definitiv nicht Ihre Penisgröße verbessern, aber sie kommen immer noch mit einigen Gesundheitsrisiken.

Was sind Potenzmittel für Männer?

Potenzmittel werden laut https://www.sklinik.com/potenzmittel/ in den Geschäften und online als natürliche Heilmittel zur Verbesserung der sexuellen Leistungsfähigkeit auf verschiedene Weise verkauft. Sie werden normalerweise aus Pflanzen hergestellt und beinhalten oft eine Reihe von verschiedenen Kräuterergänzungen, die miteinander vermischt sind. Einige Hersteller behaupten, dass diese Produkte die Penisgröße erhöhen oder die sexuellen Leistungszustände wie Erektionsstörungen und niedrigen Sexualtrieb verbessern können.

Funktionieren Potenzmittel wirklich?

Es ist nicht erwiesen, dass Potenzmittel die sexuelle Leistungsfähigkeit auf die gleiche Weise verbessern wie echte Medikamente. Manchmal können sie einen Placebo-Effekt haben, was bedeutet, dass Sie eine gewisse Verbesserung Ihrer sexuellen Leistungsfähigkeit sehen könnten, weil Sie glauben, dass Sie eine Behandlung erhalten.

Potenzmittel sind nicht zugelassene Medikamente, so dass sie nicht in der gleichen Weise untersucht wurden, wie tatsächliche Medikamente müssen sicherstellen, dass sie sicher und wirksam sind. Einige Studien wurden durchgeführt, z.B. eine Studie über die Wirkung eines „VigRX Plus“ zeigte, dass es bei Männern mit Erektionsstörungen effektiver sein könnte als ein Placebo. Aber eine Studie reicht nicht aus, um Produkte wie diese zu bewerten und ob es gesundheitlich unbedenklich ist, diese zu konsumieren.

Können männliche Potenzmittel meine Penisgröße verbessern?

Es gibt keine Möglichkeit, dass eine Pille die Gesamtpenisgröße erhöhen kann. Aber, wenn Sie Ihre maximale Erektionsgröße wegen der erektilen Dysfunktion nicht erreichen können, dann könnte eine Behandlung helfen. Wenn ein Potenzmittel einen positiven Effekt auf die erektile Dysfunktion hat, dann kann sie Ihrer Erektion helfen, ihre maximale Größe zu erreichen.

Der einzige Weg, den Penis insgesamt größer zu machen, ist eine plastische Operation. Es gibt zwei Hauptarten von Penisvergrößerungsoperationen:

  • Ablösung des Haltebandes – zur Verlängerung des Penis
  • Autologe Fettinjektion – um den Penis dicker zu machen.

Penisvergrößerungsoperationen verbessern nur das Aussehen eines Penis. Sie werden die sexuelle Leistungsfähigkeit insgesamt nicht verbessern. Es gibt auch einige Risiken, die mit Operationen zur Penisvergrößerung verbunden sind, und einige von ihnen könnten die sexuelle Leistungsfähigkeit negativ beeinflussen:

  • Infektion
  • Narbenbildung
  • Penisverkürzung – das Gegenteil von dem Ergebnis, das Sie sich wünschen könnten.

Verformung des Penis

Eine Studie hat gezeigt, dass 13,12 cm (5,17 Zoll) eine realistische durchschnittliche Penisgröße sind, gemessen während einer Erektion in voller Länge. Die Studie zeigte auch eine Lücke zwischen der erwarteten durchschnittlichen Penisgröße und der Realität. Andere Untersuchungen zeigen, dass Partner der Größe des Penis nicht so viel Bedeutung beimessen wie Männer.

Welche sind die besten Potenzmittel auf dem Markt?

potenzmittel

Da sich keine Potenzmittel als wirklich wirksam erweisen, gibt es leider keine „beste“. Aber es gibt einige, die sicherer sind als andere. Stellen Sie sicher, wenn Sie versuchen, männliche Verbesserung Pillen, die Sie, aber sie von einem vertrauenswürdigen Verkäufer. Achten Sie auf das Logo der traditionellen Kräuterregistrierung, um sicherzustellen, dass das Produkt, das Sie kaufen, ordnungsgemäß reguliert ist.

Wenn Sie eine bestimmte Erkrankung wie vorzeitige Ejakulation oder erektile Dysfunktion verbessern wollen, sind lizenzierte Medikamente die beste Wahl. Sie können die Behandlung der erektilen Dysfunktion in einer Apotheke rezeptfrei erhalten, ohne vorher einen Hausarzt aufzusuchen. Sie können auch ohne Rezept und ohne persönliche Termine online bestellen.

Medikament gegen Erektionsstörungen online verfügbar:

  • Viagra
  • Cialis
  • Cialis täglich
  • Sildenafil
  • Tadalafil
  • Levitra
  • Spedra

Medikamente für vorzeitige Ejakulation online verfügbar:

  • Priligy
  • Emla

Können männliche Potenzmittel Nebenwirkungen haben?

Viele männliche Verbesserung Pillen sind oft behaupten, keine Nebenwirkungen verursachen, weil sie keine tatsächlichen Medikamente enthalten. In Wirklichkeit, auch wenn sie keine Medikamente enthalten, können sie Ihnen trotzdem Nebenwirkungen bereiten. Auf die gleiche Weise werden die Wirkungen nicht richtig nachgewiesen, Nebenwirkungen verschiedener Kräutermischungen werden auch nicht richtig untersucht.

Plus, eine Menge Kräuterprodukte sind gefunden worden, um Mengen der aktiven Medikationbestandteile zu enthalten, die nicht richtig von den Herstellern freigegeben werden. Während dieses wie es klingt, konnte es bedeuten, dass sie etwas tatsächliche medizinische Wirkung haben konnten, sind sie in den Mengen und in den Kombinationen, die unsicher sein konnten. Wenn Sie sich auf echte Medikamente untersuchen lassen, kann der Arzt oder Apotheker sicherstellen, dass es keine ernsthaften Gesundheitsrisiken für Sie gibt. Wenn Sie pflanzliche Produkte einnehmen, die Spuren von Medikamenten enthalten, dann könnten Sie sich selbst in Gefahr bringen.

Potenzmittel können Gefahren bergen

hier ist kein Beweis, dass im Freiverkehr erhältliche Ergänzungsmittel zur sexuellen Verbesserung für Männer funktionieren, und einige sind potenziell gefährlich, berichtet eine neue Studie.

Viele Männer, die medizinische Hilfe bei sexuellen Gesundheitsproblemen suchen, berichten von der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln. Aber mit wenig Regulierung der Dosierung oder der Inhaltsstoffe sind die gesundheitlichen Auswirkungen dieser Produkte unbekannt, sagten die Forscher in Hintergrundinformationen.

Und viele dieser Produkte enthalten Spuren eines Inhaltsstoffs, der in Medikamenten wie Viagra verwendet wird, die für Männer mit bestimmten Gesundheitsproblemen gefährlich sein können, fügten die Forscher hinzu.

Die Forscher identifizierten die meistverkauften männlichen Sexualhilfe-Ergänzungen und analysierten die Inhaltsstoffe, einschließlich derjenigen in Produkten, die zur Verbesserung von Erektionen, Lust und sexueller Leistungsfähigkeit vermarktet werden.

„Während bestimmte natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die wir überprüft haben, vielversprechend für die Verbesserung der milden sexuellen Dysfunktion sind, fehlt es ihnen an robusten menschlichen Beweisen“, sagte Senior-Autor Dr. Ryan Terlecki, ein außerordentlicher Professor für Urologie am Wake Forest Baptist Medical Center in Winston, Salem, N.C., in einer Pressemitteilung.

„Darüber hinaus empfehlen wir unseren Patienten diese Produkte aus Sorge, dass einige Produkte unrein oder schwach sind, nicht routinemäßig“, fügte er hinzu.

Einige der am häufigsten verwendeten Produkte sind Horny Goat Weed, Ginseng, DHEA, Ginkgo biloba, Bockshornklee und Maca, fanden die Forscher.

Für viele der Produkte gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis, um Ansprüche zu unterstützen, die sie Libido, aufrichtbare Funktionsstörung oder sexuelle Leistung verbessern können, sagten die Forscher.

Sie fanden auch heraus, dass einige der angeblich „natürlichen“ Produkte Spuren von Phosphodiesterase-5-Inhibitoren (PDE5Is) enthalten, die in verschreibungspflichtigen Medikamenten – wie Viagra – zur Behandlung von Impotenz verwendet werden.

Eine von den Forschern überprüfte Studie ergab, dass 81 Prozent der getesteten Proben von rezeptfreien Produkten zur Verbesserung der männlichen Sexualität, die in den USA und Asien gekauft wurden, PDE5Is enthielten.

„PDE5Is können in diesem Land noch nicht legal außer Haus verkauft werden“, sagte Terlecki. „Männer, die diese Medikamente ohne ärztliche Aufsicht einnehmen, laufen Gefahr, sie unangemessen zu nehmen. Patienten mit fortgeschrittener Herzerkrankung zum Beispiel oder die Nitrate wie Nitroglycerin einnehmen, sollten keine PDE5Is verwenden, da dies zu einem unsicheren Abfall des Blutdrucks führen kann. Ebenso sollten Männer mit schwerer Leberschädigung oder einer dialysepflichtigen Nierenerkrankung im Endstadium diese Produkte vermeiden.“

Auch Männer, die Medikamente wie Flomax (Tamsulosin), Terazosin oder Doxazosin zur Behandlung einer vergrößerten Prostata einnehmen, sind gefährdet für Schwindel und Stürze, wenn sie PDE5Is zur gleichen Zeit einnehmen, sagten die Forscher.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.